Schneller wieder lachen mit der „Spritze danach“

Es gibt eine Injektion, die das Taubheitsgefühl nach Ende der Behandlung deutlich schneller verschwinden lässt.
Örtliche Betäubung nimmt Schmerzen und Angst

Die örtliche Betäubung vor zahnärztlichen Eingriffen wie Füllungen oder Wurzelglättungen ist für viele Menschen ein Segen. Denn so fühlen sie sich geschützt vor Schmerzen und können der Behandlung beruhigter entgegensehen. Darauf zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage.

Rund zwei Drittel aller zahnärztlichen Behandlungen ziehen keinen Wundschmerz nach sich. Hier kann das Taubheitsgefühl nach der Behandlung im Mund- und Lippenbereich störend für Sie sein.

Die Behandlung

Eine kurze Injektion in den noch gefühllosen Mundbereich sorgt dafür, dass der betäubende Wirkstoff schneller abtransportiert wird.

Dies geschieht durch eine lokal und zeitlich begrenzte Erweiterung der Blutgefäße.

Das genügt, um Ihr Taubheitsgefühl deutlich schneller aufzuheben.

So können Sie schneller wieder lachen.

Folgen Sie uns: